Kontakt

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Telefon +49 2823 - 93 92 -00
Telefax +49 2823 - 93 92 -22

Von-Monschaw-Straße 6
47574 Goch

Zum Kontaktformular

Reparatur von Stutzen mit Bettungsstabilisierung

Die Janssen-Stutzensanierung ist das grabenlose Kanalsanierungsverfahren, das die ursächlichen Gründe für undichte Stutzenverbindungen behandelt und das Rohr- / Bodensystem stabilisiert. Ein 2-Komponenten Silikatharz wird unter Druck in die Hohlräume um den Stutzen herum injiziert. Es stellt die Bettung dauerhaft wieder her und verhindert so Wurzeleinwuchs, Ex- und Infiltration und das Entstehen neuer Hohlräume. Vom Stutzen ausgehende Risse, Scherben oder fehlende Wandungsteile im Hauptrohr und im Hausanschluss werden im selben Arbeitsgang saniert, und dies selbst unter schwierigsten Grundwasserinfiltrationen. Bei Leitungen mit Inlinern wird zusätzlich der Ringspalt zwischen Inliner, Altrohr und Stutzenverbindung verfüllt und dauerhaft abgedichtet.
 

Dadurch, dass der Packer über einen Durchlass verfügt, können die Arbeiten bei laufendem Betrieb durchgeführt werden. Der Straßenverkehr wird nur minimal beeinträchtigt.

1.
Vor der Sanierung wird der zu sanierende Bereich am Stutzen gefräst und anschließend mit der Wasserspülung des Fräsroboters gereinigt.
 

2.
Der ferngesteuerte Packer wird am zu sanierenden Stutzen positioniert. Eine 60 cm lange Blase wird in den Hausanschluß eingebracht. Der Packer injiziert ein 2-Komponenten Silikatharz. Hohlräume hinter dem Stutzen werden verfüllt und eventuelle Schadstellen im Hauptkanal und der Hausanschlussleitungen werden dauerhaft im vollen Rohrumfang saniert. Die Bettung wird stabilisiert. Insgesamt 4 Kameras überwachen den gesamten Vorgang. Nach einer Aushärtezeit von etwa 20 Minuten ist die Sanierung abgeschlossen.
 

3. Bei Leitungen mit Inlinern wird der Ringspalt zwischen Altrohr und Liner verfüllt und abgedichtet. Nach einer Aushärtezeit von etwa 20 Minuten ist die Sanierung abgeschlossen.

Janssen Process Stutzensanierung

Beschreibung | PDF Downloads | Animationen

 


Technische Daten:

Sammelleitung:

DN 185 – DN 700

Hausanschlußleitung:

DN 85 – DN 250

Leitungsmaterial:

Steinzeug, Beton, PVC, Gusseisen

Inliner Material:

GFK, Nadelfilz

Close-Fit:

PEHD, PP

Sanierungsmateral:

JaGoSil


Vorteile für den Betreiber

  • Saniert dauerhaft und dicht gegen In- oder Exfiltration & Wurzeleinwuchs.
  • Beseitigt eine der grundsätzlichen Ursachen für Schäden an Stutzenanbindungen.
  • Verfüllt Hohlräume & stabilisiert die Bettung.
  • Beugt zukünftigen Tagesbrüchen vor.
  • Einsatz selbst bei widrigen Grundwasserinfiltrationen.
  • Dichtet Ringspalt zwischen Altrohr und Liner.
  • Repariert in einem Arbeitsschritt zusätzlich dauerhaft vom Stutzen ausgehende Risse, Scherben und fehlende Wandungsteile in Hauptrohr und Hausanschlussleitung (60 cm tief).
Bedienraum
Harz-Vorratsbehälter
Sanierungsfahrzeug
Ausgegrabener Stutzen

Animationsfilme

Janssen Process Stutzensanierung nach Inlinereinbau

 

Janssen Process Stutzensanierung

PDF Downloads